2021 - Das Jahr der Clans & Sternencluster

Aktualisiert: Feb 2

In dieser wilden Zeit sind die Köpfe voller Meinungen, Stimmen und Emotionen und es fällt manchmal schwer den leisen und doch beharrlichen Klang des Herzens zu vernehmen. Doch liegt darin nicht eine große Chance? Wenn wir uns weder auf den Verstand noch auf das "Was-denken-die-anderen" verlassen können, erinnern wir uns vielleicht daran, dass wir mehr sind, als der Kopf, als das Denken, als die Dramen. Dass wir gekommen sind, um uns in der ganzen Schöpfung wieder zu erkennen.


Dann werde ich still, bevor ich handle.

Und kehre immer wieder in die Stille ein.

Und sage dem Leben nicht, wie es zu leben hat.

Und bin präsent im Hier & Jetzt.


Wenn die ursprüngliche Verbindung von Becken, Herz und Kopf wieder hergestellt ist, dann gibt es keine versteckten Tränen mehr, kein falsches Lachen, keine Masken, keine Blockaden. Es bleibt der bloße Ausdruck eines ganz-lebendigen Menschen. Und da wollen wir hin. Zum Wesenskern, der völlig ungeschützt und doch unverletzlich ist. Der immer Wahrheit ist und nicht maskiert werden kann. Der immer Freiheit ist und keine Grenzen kennt. Der den Tod beweint und doch nicht stirbt.


Die Freude, dass sich so viele Menschen für unsere Zeremonien in diesem Jahr angemeldet haben, ist immens. Es gab noch nie so viele Neuanmeldungen wie für die ursprünglich geplante Winter-Schwitzhütte! Der kollektive Ruf zeigt, dass es im neuen Jahr um die GEMEINSCHAFT MIT GLEICHGESINNTEN geht, Rudel & Stämme zu vereinen und Schwarm-Intelligenzen zu bilden.


Zuvor eröffnet sich für jeden von uns die Möglichkeit, tief ins eigene Herz zu fallen. Es gibt Dinge, die kann uns niemand abnehmen. Die Reise ins Zentrum des eigenen Herzens gehört dazu. Und so vertrauen wir auch jetzt dem Ruf des Großen Geistes in diesen Rauhnächten ganz in die Stille der Quelle einzutauchen, in das Auge des Orkans, in das Feuer des Phönix und dann aus der Dunkelheit heraus Großes zu gebären: Das goldene Zeitalter einer gütigen Gemeinschaft.


Die aktuelle Zeitqualität schenkt uns das dafür nötige UR-Vertrauen zurück. Vertrauen, stets die richtige Entscheidung zu treffen, selbst wenn diese falsch sind. Vertrauen, dass alles bereitgestellt wird, damit wir vollständig in unserem Potential erwachen können. Vertrauen, dass immer mehr Menschen in ihre Kraft kommen und den Traum dieser neuen Welt manifestieren. Vertrauen, dass diese Zeit eine gigantische Chance für uns alle ist!


Aus astrologischer Sicht wird aus dem Kosmos alles bereit gestellt. Die planetaren Zyklen in 2020 läuten einen Übergang in ein neues Zeitalter ein. Am 21. Dezember werden wir den Stern von Bethlehem am Himmel sehen können - so deutlich wie seit 800 Jahren nicht mehr. Denn es wird vermutet, dass eben genau diese Doppelkonstellation von Jupiter und Saturn den drei Königen den Weg gewiesen hat, so wie uns jetzt der Weg gewiesen wird: Zum inneren Christus, zum lebendigen Schöpferprinzip in uns. Die letzte Pforte in das neue Zeitalter wird geöffnet. Ein neues Miteinander wird in der Stille & Dunkelheit des eigenen Herzen geboren.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
ÜBER UNS

Wir, Dirk und Malina, gehen den Medizinweg der Weißen Büffelkalbfrau. Zur Heilung von Frau & Mann veranstalten wir Schwitzhütten, Medizinrad-Ausbildungen, Männer- und Frauenkreise und kombinieren Schamanismus mit Körperpsychotherapie. 

 

AGB

Datenschutz

Impressum                                                                                                                                                                    

ADRESSE

Schönheitsweg - Schamanismus & Körperpsychotherapie

Altendorfer Straße 28
09113 Chemnitz

+49 (0) 371 23457548

schoenheitsweg [A] web.de

Ja, ich möchte den Newsletter vom Schönheitsweg erhalten:

© 2021 by schönheitsweg