Blog

Schwitzhütte "Loslassen"

Die beharrliche Melodie der Regentropfen brachte uns Leichtigkeit, Gefühl und Musik in die Hütte. Der WasserWeg, der die vielen Brände dieser Erde zu löschen vermag, kündigte sich an und so waren wir alle eingeladen, weicher zu werden, in unsere Herzen zu blicken und zu schauen, welche alten Gefühle angeschaut und/oder losgelassen werden wollten. Danke an Euch, ihr mutigen Leuchtfackeln, danke für Eure Gesänge und gegenseitigen Ermutigungen. Im Zeichen der Verbundenheit. Ahey & Aho!

Schwitzhüttenbau am Luisenhof

Wow! 12 fleißige Hände beim Schwitzhütten-Neubau, das ging in Leichtigkeit. Dennoch haben wir alle gespürt: Der Bau einer Schwitzhütte ist mehr als das Zusammenbinden von Weidenzweigen. Hier wird ein Heiliger Platz geschaffen, der der Heilung dient. Die Achsen der Himmelsrichtungen begegnen sich in der Kuppel im Zentrum, die Gemeinschaft wirkt zum Wohle Aller. Danke Bettina, Meriem, Maik, Dirk, Manuela & Malina. Ihr gabt Liebe, Verbundenheit, Demut und Mitgefühl zum Segen dieses Ortes.

MännerCamp "Urkraft"

Ich komme aus dem Tal zurück und bin ein wenig mehr zu dem geworden, der ich wirklich bin. Alles ist vollkommen, aber noch nicht vollendet! Mit den Männern kann ich sein. Ich kann mich zeigen mit all meinen Verletzungen, Wunden, Schwächen, Tabus, Geheimnissen sowie mit meiner Wut, Lebensfreude. Leichtigkeit, Lebendigkeit und Kraft .Ich kann meinen Gefühlen Ausdruck verleihen und erfahre, dass diese ganz normal sind. Drücke mich aus, probiere mich aus und erlebe, was es bedeutet, angenommen zu sein. Gehalten und geborgen mit all dem, was ist, in einem Kreis von authentischen Männern. So kamen wir zusammen am heißestem Tag im Jahr und gingen nach einer Begrüßung in der offenen Hofküche des Gui